Der Morgen einer Working Mami

 

 

Planung und Organisation sind neben dem Leben einer Working Mami meine Themen auf diesem Blog. Ich schaue immer, dass der nächsten Morgen bereits am Abend zuvor geplant und organisiert ist. Gerade an einem Morgen, an dem unser kleiner Räuber zur Tagesmutter geht, ist alles im Normalfall immer gut vorbereitet. Abends kontrolliere ich kurz, was wir beide anziehen können und ich lege mir einen groben Schlachtplan zurecht, was alles in die Wickeltasche gehen soll – vor allem essenstechnisch. Für den Rest habe ich inzwischen eine Checkliste, die ich benutze, damit ich nichts Wichtiges vergesse.

Vor lauter Organisation und Planung sollte es aber meiner Meinung an Spontanität und Spass nicht fehlen. Diese Morgenstunden mit meinem Kleinen, in denen der Papa bereits bei der Arbeit ist, sind meine Stunden. Für mich ist das eine Art emotionaler Anker, denn ich für den gesamten Tag lege, vor allem weil ich den kleinen Herren danach bei unsere Tagesmutter abgebe, was mir gerade am Anfang nicht so leicht gefallen ist.

Bereits während wir uns ankleiden und frühstücken, hören wir Musik von unserem Lieblingsradiosender Kinderlieder 1-2-3. Anschliessend wird gesungen und ausgiebig gespielt. Ich persönlich geniesse diese Stunden sehr und versuche auch jeglichen Stress, der entstehen kann, zu vermeiden. Der kleine Räuber und ich sind inzwischen zu einem perfekten Team geworden, was es generell einfacher macht.

Mich würde wirklich interessieren, wie Du Deinen Morgen als Working Mami bzw. generell als Mami organisierst und planst. Bringst Du Dein Baby auch zur Tagesmutter oder zu KITA? Wie geht es Dir dabei?

Kommentiere gerne unten in den Kommentaren oder schreiben mir eine private Nachricht per E-Mail. Tipps und Tricks sind jederzeit willkommen!

Ich wünsche Dir an dieser Stelle noch einen entspannten Sonntag und einen erfolgreichen Start in die neue Woche.

Bis zum nächsten Sonntag,

Deine Anita

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Grittibänz – Stutenkerle – Weckmänner

Grittibänz – Stutenkerle – Weckmänner

Grittibänz – so heisst das Hefeteiggebäck, welches in der Schweiz ab Mitte September in den Läden oder beim Bäcker zu kaufen gibt. Traditionell gibt es sie eigentlich zum 6. Dezember in der Schweiz und in Deutschland gibt es die Stutenkerle oder Weckmänner, wie sie auch genannt werden, bereits zu St. Martin. Ich habe unzählige Kindheitserinnerungen zum Backen diese Gebäcks und ich möchte heute mit Euch unser Familienrezept zu diesem äusserst schmackhaften Gebäck teilen, damit auch ihr Erinnerung mit euren Liebsten schaffen könnt.

read more
Wie ernähre ich mich als berufstätige Mami?

Wie ernähre ich mich als berufstätige Mami?

Sich gesund zu ernähren ist wahrscheinlich das Ziel der meisten Berufstätige – völlig gleichgültig, ob es sich dabei um Mami oder Papi handelt. Und doch schaffe ich es auch nicht immer. Aber ich schaffe es vor allem dann nicht, wenn ich nicht richtig geplant habe. Planung und Organisation ist auch bei der Ernährung für mich von enormer Bedeutung. Neben diesen sind aber auch Routinen sehr wichtig, wie die Morgenroutine.

read more
Thema Vollzeit vs Teilzeit – Wandel?

Thema Vollzeit vs Teilzeit – Wandel?

Alles auf Neu – 2019 ist schon lange gestartet. Eigentlich sind wir bereits mitten drin. Und doch hat sich bei mir bereits so viel geändert. Seit Anfang des Jahres arbeite ich in Bern und pendel bislang jeden Tag. Sicherlich hast Du meine Stories auf Instagram bereits gesehen und verfolgst die tägliche Reise.

Im letzten Jahr habe ich mich dazu entschieden mich weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu wagen. […]

read more